Festivalkonzept
Image

Gossau wird zum Zentrum des Chorgesangs

Ein ganzheitliches Gesangserlebnis! Das Schweizer Gesangsfestival SGF 22 in Gossau soll etwas anders als herkömmliche Gesangsfeste daherkommen. Der Event will ein erfrischendes Festival sein, an dem neben dem traditionellen Chorliedgut auch Gesangsstile wie Jazz, Pop oder Klassik Platz haben. Doch nicht nur das. Das Schweizer Gesangsfestival in Gossau wird auch zum regen Begegnungsort für Sängerinnen und Sänger aus allen vier Landesteilen der Schweiz, von jung bis alt, aus der Stadt und vom Land – all diese persönlichen Hintergründe sorgen für eine multikulturelle Vielfalt am Festival und lassen für neun Tage die gemeinsame Leidenschaft am Singen in den Vordergrund rücken.

Im Auftrag der Schweizerischen Chorvereinigung (SCV) organisiert der Trägerverein SGF'22 zusammen mit den  gastgebenden Chören aus der Region das Schweizer Gesangsfestival.

 

Musikalisch und kulturell vielfältig

Das Festival der Begegnungen zielt darauf ab, unterschiedlichste Chormusik bekannt zu machen und zu verbreiten. Es soll die ganze Bevölkerung und nicht nur die Singenden zum nationalen Kulturaustausch ermutigen. Dazu wird auch die junge und urbane Chorwelt eingeladen. Ein Festival der Begegnungen spricht Verschiedenheit an, nicht nur in Bezug auf die Teilnehmenden und in Bezug auf die Generationen, sondern insbesondere auch in Bezug auf die Festkonzerte, die geladenen Chöre, die Gäste aus der ganzen Schweiz, die Ateliers und die diversen Singorte. 

Ziel ist es, das Singen als sozial stark wirksame Kraft auch in den Zuhörenden zu verankern. Im Zentrum soll daher auch das gemeinsame Singen aller Anwesenden stehen.

soundon

Cookie Hinweis

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos